Am 25. Oktober 2021 begann im Baiersdorfer Bebauungsplangebiet „In der Hut 6-10a“ mit dem Richtfest der GBI offiziell die letzte Bauphase. Bis Herbst 2022 werden die 50 geförderte Wohnungen mit Tiefgarage und Freianlagen fertiggestellt.

Eva Ehrhardt-Odörfer, zweite Bürgermeisterin von Baiersdorf, bezeichnete das Projekt als wichtigen Beitrag für die Attraktivität der Stadt: „Wenn wir mit solchen Bauvorhaben mehr bezahlbaren Wohnraum ermöglichen, schaffen wir eine lebenswerte Stadt. Nach diesem Vorbild werden weitere Immobilienprojekte entstehen“.

Das Nürnberger Architekturbüro 2-bs Architekten entwarf die Gebäude. Geschäftsführer Martin Schinner freut sich, dass der geförderte Wohnungsbau in immer höherer Qualität geplant und verwirklicht wird. WLG plant die Freiflächen der Wohnanlage mit grünen Aufenthaltsflächen, Stellplätzen und einem besonders familienfreundlichen Spielplatz.